Startseite

Wenn du bereit bist

~

Einzelsitzungen

Gruppenaktivitäten

~

Div. Anwendungsformen:

Ho'oponopono

Matrix Energetics

Quanten Heilung

Energiefeldheilung

~

Tagesimpulse

Texte zur Zeitqualität

~

Was geschieht rund um das Jahr 2012 wirklich

Brief an erwachende Menschen

Was ist ein Bewusstseins-Lehrer

~

Erfahrungsberichte

Preisliste und Bankverbindung

Archiv

~

Das bin ich

Energiebildergalerie

Mein Buch

Kontakt

~

Links

Empfehlungen 

Impressum

~

 

                                                   

Bildquelle: Nr.71 Symphonie der Partnerschaft in Freiheit 

 http://www.licht-insel.at/meine_bilderga_0llerie.htm

Was ist ein  LEHRER - VERMITTLER DER NEUEN ENERGIE?

"Ein wahrer spiritueller Lehrer hat nichts im herkömmlichen Sinne des Wortes zu lehren,

er hat nichts, was er dir geben oder zufügen könnte wie zum Beispiel neue Informationen,

Ansichten oder Verhaltensregeln.

Die einzige Funktion eines solchen Lehrers besteht darin, dir zu helfen,

das aus dem Weg zu räumen, was dich von der Wahrheit trennt -

von der Wahrheit dessen,

was du schon bist und was du in deinem tiefsten Wesen schon weißt.

Der spirituelle Lehrer ist dazu da, dir diese Dimension der inneren Tiefe,

des inneren Friedens zu zeigen und zu erschließen."

(Quelle: Eckhart Tolle "Stille spricht")

http://eckharttolle.de/  ~~  http://www.amazon.de/Stille-spricht-Wahres-Sein-ber%C3%BChren/dp/3442337054 

**************************************

Du wirst ihn nicht mögen, den neuen Lehrer.

Sie stellen Fragen, anstatt Antworten zu geben.

Sie schreiben dir nicht vor, was du denken sollst, sie sagen dir nicht, welchen Weg du gehen und was du tun sollst.

Sie erzählen dir Geschichten, anstatt zu predigen und sie werden dich die Antworten finden lassen,

 die für dich die richtigen sind.

Der neue Lehrer nimmt dir deine Entscheidungen nicht ab und er ist auch nicht dazu da, dich zu tragen auf deinem Weg. Der neue Lehrer inspiriert und motiviert dich, Stärke und Vertrauen zu entwickeln, damit du diesen Weg selbst gehen kannst. Sie möchten, dass du unabhängig bist und nicht etwa abhängig. Sie möchten, dass du mit ihnen gemeinsam gehst und nicht, dass du ihnen folgst.

Der neue Lehrer begrenzt deine Möglichkeiten nicht, denn der neue Lehrer weiß,

dass es eine Vielzahl an Wegen gibt, die alle zum gleichen Ziel führen.

Aus diesem Grund sagt der neue Lehrer niemals „Mein Weg ist der richtige Weg“.

Der neue Lehrer möchte, dass du in deine innere göttliche Kraft hinein erwachst.

Der neue Lehrer bietet seinem Schüler  niemals eine spirituelle Abkürzung an.

Der neue Lehrer ist ein hart gesottener Realist.

Sie wissen, das spiritueller Fortschritt meist Schritt für Schritt in zeitlicher Abfolge und durch Hingabe erfolgt,

aber sie sind gleichsam offen für das Wunder, dass das spontane Erwachen möglich ist und geschieht.

Der neue Lehrer sagt niemals Negatives vorher, denn  sie wissen,

 dass sie in ihrer Funktion viele Menschen beeinflussen können.

Wenn sie andere dahingehend beeinflussen, Angst zu haben, dann wissen sie, dass sie die daran hindern,

selbst Zugang zur Wahrheit Spirit´szu erlangen.

Der neue Lehrer ist sich auch der Macht des kollektiven Bewusstseins bewusst.

Sie wissen, dass sie durch negativ gefärbte Vorhersagen das gesamte kollektive Gefüge beeinflussen und dadurch Begrenzungen erschaffen würden, die uns die Arbeit derzeit unnötig erschweren würde.

Sie wissen, dass Angst dich davon abhält, deine innere Wahrheit zu hören.

Der neue Lehrer ist durch Geschenke oder Komplimente nicht zu beeindrucken.

Sie sind nicht deshalb Lehrer, weil sie ihr Ego stärken möchten oder beweisen, wie hochgradig erleuchtet sie sind

oder weil sie Anhänger suchen.

Tatsächlich möchten viele von ihnen überhaupt keine Lehrer sein.

Ihr könnt sie an den ungewöhnlichsten Orten finden.

Ein Lehrer könnte der niedergeschlagene Typ sein, der in dem kleinen Café neben euch sitzt

, ihr könnt den  Lehrer aber auch an Orten finden, an denen ihr ihn erwartet, wie bei einer Konferenz z.B.

Der neue Lehrer ist überall und er kann jeder sein.

Gott wirkt durch alle Menschen und auf jegliche, nicht zu ergründende Art und Weise.

Der neue Lehrer versucht nicht, dich zu gewinnen,

indem er dir spirituelle Phänomene oder grandiose Visionen verspricht.

Spirituelle Phänomene sind eine Form der metaphysischen Unterhaltung und machen vielleicht Spaß,

aber sie bringen dich nicht wirklich weiter auf deinem Weg.

Spirituelle Phänomene können im Zusammenhang mit deinem spirituellen Lehrer - oder bei dir - auftreten,

 oder auch nicht. 

Wenn tatsächlich spirituelle Phänomene auftreten, dann hab Freude daran.

 Wenn du keine erlebst, dann freu dich trotzdem!

Die neuen Lehrer sind nicht statusorientiert.

 Ein Status oder Titel bedeutet, dass einer besser ist als ein anderer und erzeugt Trennung.

Ein Status oder Titel bevollmächtigt einen, während es einen anderen entmachtet und das ist nicht zulässig.

Der neue Lehrer ist nicht davon beeindruckt, was du in deiner Vergangenheit warst, welche Erfahrungen du gemacht hast oder was du alles weißt, es sei denn, es ist wichtig für die gegenwärtige Situation.

 Sie sind auch kaum zu beein- drucken durch Abschlüsse, Titel oder herausragende Positionen.

Deine genetische Abstammung ist ihnen egal, ebenso wie deine Schulbildung oder die Tatsache,

mit wem du schon alles gearbeitet hast.

 Ausschließlich wichtig ist für sie, wer du jetzt bist.

Der neue Lehrer ist ehrlich zu dir und er hofft, dass du auch ehrlich zu ihm bist.

Denn was wir in der Vergangenheit  einmal waren, ist eben nur das: Ver-gangen-heit.

Das war dann und jetzt ist jetzt.

Ausschließlich wichtig ist für sie, wo dein Herz jetzt ist,

denn nichts anderes zählt als das Jetzt.

Quelle:  Botschaft von Lord Meru

(Bruder-/Schwesternschaft der sieben Strahlen, Peru)

Gegeben durch Aluna Joy Yaxk'in,
Sedona (Arizona), USA, zur Sonnenwende im Juni 2005

**************************************

Was ist ein Lehrer?

Die wesentliche Natur des LEHRERS ist das Doppelleben, das er führt,

oft sogar ein Dreifach- und Nochmehrfach-Leben.

Ein LEHRER ist ein Wanderer zwischen den Welten - und ein Wandler der Welten.

Er trägt das Eine zum Anderen und das Andere zum Einen.

Er ist nirgendwo zu Hause und doch mit Wurzeln und Flügeln in allen Räumen heimisch.
Ein LEHRER lehrt nicht, sondern er schenkt, was nährt

und verhüllt, was noch nicht hilft.

Er liebt, was ungeliebt ist und hilft zu lieben, was dunkel ist.

Er lacht wenn die Menschen weinen und weint wenn sie lachen.

Er liebt die Menschen, die Freude und den Schmerz und kann nicht mehr zwischen diesen unterscheiden.
Ein LEHRER ist  Kind, Erwachsener und Meister, Körper und Geist in Einem.

Er ist nicht Channel, Erwählter oder Gesandter, sondern ER SELBST.

Ein LEHRER ist  Eins mit den Wesen des Geistes, die gemeinsam mit ihm geben,

und Eins mit den Wesen der Menschen, die gemeinsam mit ihm empfangen.
Ein LEHRER hat die eigene Kindheit und Lehre vollkommen losgelassen.

Daher ist die Weisheit dieser Zeit in ihm lebendig.

Er hat die eigene Dunkelheit und das Grauen vollkommen losgelassen.

Daher ist die Liebe dieser Räume in ihm lebendig.

Er hat die eigene Reife und Meisterschaft vollkommen losgelassen.

Daher ist der Geist dieser Zeit in ihm lebendig.

Und all diese tanzen miteinander in ihm und werden in jeder Situation und Begegnung das Richtige tun,

denn die Lehre steigt aus seinem Herzen auf.
In seiner eigenen Welt steht ein Lehrer aufrecht in seinem derzeitigen Bewusstsein und seiner Herz-Souveränität.

Sein Haupt ist erhoben, sein Atem tief und sein Blick offen für die nächsten eigenen Stufen -

und doch ruht sein Herz im Frieden und im Gleichgewicht.
In der Welt seiner Schüler kniet ein Lehrer, um mit ihnen auf gleicher Augen- und Herzhöhe zu sein.

Er blickt dem Schüler in die Augen und erkennt den Bruder.

Er weint mit dem Schüler um dessen Schmerz und gemeinsam erlösen sie ihn.

Er lacht mit dem Schüler um dessen Unwissenheit und gemeinsam wandeln sie diese in Weisheit.

Er spürt die Ängste des Schülers und gemeinsam öffnen sie dessen Dunkelheit.

Er erkennt das Bedürfnis des Schülers und gibt dem Geist und der Seele Nahrung,

während er die Fragen des Egos liebevoll unbeantwortet lässt.

Er weiß um die lebendige Weisheit des Schülers und lernt von ihm.

(Quelle: Kristallmensch ~~ http://kristallmensch.net/saint-germain.html  )

**************************************

  "Lernen heißt, herauszufinden was du bereits weißt.
Tun heißt, zu zeigen, dass du es weißt.
Lehren heißt, andere daran zu erinnern,
dass sie es ebenso wissen wie du.
Ihr alle seid Lernende, Tuende, Lehrende."

(Richard Bach)